MSN OutdoorMSN Outdoor
31 Oktober 2012 | Von Hikeandbike

Alpencross Tipps - damit schaffen Sie jede Alpenüberquerung

Mit dem Fahrrad über die Alpen - für viele hört sich dieses Unternehmen nach einer unlösbaren Aufgabe an. Die Experten von Hikeandbike geben aber fünf hilfreiche Tipps, mit denen Sie diese Tour bestehen.


Mountainbiken - kein reiner Sommersport (© Bild: Imago)
Weiter
Zurück
Zurück
  • Mountainbiken - kein reiner Sommersport (© Bild: Imago)
  • Mountainbike (© Bild: AFP)
  • Mountainbike (© Bild: AFP)
  • Mountainbiker (© Bild: AFP)
  • Moutainbiker
  • Mountenbiker (© Bild: AFP)
  • Mountainbiker (© Bild: AFP)
  • Nach dem Gipfel kommt die Talfahrt (© Bild: Imago)
Weiter
Bild: ImagoZeige Thumbnails
1 von 8
Mountainbiken - kein reiner Sommersport

Wer zum ersten Mal vor der Herausforderung Alpencross steht ist oft für jeden Durchhalte-Tipp dankbar. Besonders gefragt sind hier Tipps von erfolgreichen Alpencross Finishern. Wie beim Zusammenbau eines IKEA-Regals, kann auch bei Alpencross jede Menge schief gehen. Hikeandbike liefert Ihnen fünf Tipps zur Alpenüberquerung.

Hungerast beim Alpencross

Wer wartet bis der Hunger kommt, ist meist schon zu spät dran. Wer täglich von früh morgens bis abends im Fahrradsattel sitzt, verlangt seinem Körper alles ab. Es werden mehrere tausend Kalorien verbrannt und der Körper verlangt nach Nachschub. Wer den richtigen Zeitpunkt verpasst, erleidet meist Höllenqualen. Bei ihren geplanten Pausen an Berghütten sollten Sie energiereiche aber leicht verdaulich Nahrung wie Nudeln, Kartoffel und dergleichen zu sich nehmen. Am Abend können Sie sich wieder schwer verdauliche Kost gönnen. Schließlich hat der Körper die ganze Nacht Zeit die Nahrung zu verdauen und in die notwendige Energie umzuwandeln. Mineralstoff Tabletten die direkt in die Trinkflasche oder Trinkblase gefüllt werden, sollten Sie immer mit sich führen. Für die Zwischenmahlzeit sind Energieriegel die erste Wahl. Dabei immer darauf achten, das Sie ausreichend trinken, da ansonsten der Magen verkleben kann.

Fahrradreparaturen

Reparaturen wie Fahrradschlauch wechseln, Disc Beläge wechseln und ähnliches sollten Sie beherrschen. Wenn Sie sich das selber nicht zutrauen, dann sollte mindestens einer in der Gruppe in der Lage sein, diese Reparaturen am Mountainbike selbst durchzuführen. Ein Übersicht der wichtigsten Fahrradreparaturen und das notwendige Fahrradzubehör sowie Fahrrad Werkzeug finden Sie hier.

Fahrplan

Jeder Fahrer muss sein eigenes Tempo fahren. In einer Gruppe die sich zum Alpencross entschlossen hat, sollte der stärkste Fahrer bereit sein auf den schwächsten zu warten. Auf keinen Fall sollte die Gruppe einen einzelnen Fahrer außer Sichtweite lassen. Niemand sollte sich von anderen in der Gruppe zu einem Fahrstil überreden lassen, der sein Können und seine Ausdauer übersteigt. Fahren Sie eher – konditionell sowie auch Fahrtechnisch – defensiv. Ein Hungerast oder ein Sturz im Gelände hat schon so manchen Alpencrosser zur frühzeitigen Aufgabe veranlasst. Das wichtigste Ziel der Gruppe sollte immer das gemeinsame Ankommen sein. Planen Sie am Morgen vor der Abfahrt innerhalb der Gruppe das Vorgehen für den Tag. Das Wetter und die körperliche Verfassung der einzelnen Mitstreiter können die Gruppentaktik für diesen Tag entscheidend beeinflussen.

Das Wetter beim Alpencross

Das Wetter kann in den Alpen von der einen Sekunden auf die andere umschlagen. Die notwendige Fahrradbekleidung wie Regenjacke oder Armlinge sollten Sie immer griffbereit haben. Lernen Sie auch das Wetter ein wenig zu deuten. Einheimische und Hüttenbesitzer geben oft gerne Auskunft auf was man in der Region achten sollte. Fragen Sie einfach den Hüttenwirt ob er ihnen ein wenig über die Wetterlage in den nächsten Tagen sagen kann. Meist ist die Aussage der Einheimischen besser als die Informationen aus dem Internet oder Fernsehen. Ein Fahrradcomputer mit Barometer kann ihnen Aufschluss über mögliche Wetterumschwünge geben.

Fahrstil beim Alpencross

Sie sollten zwischen der Sitzposition und dem Wiegetritt wechseln. Allerdings müssen Sie darauf achten, beim Wiegetritt ihre Muskeln nicht zu übersäuern. Manche Fahrer reagieren sehr empfindlich auf Tempoveränderungen und Wiegetritt. Manchmal ist auch eine kurze Rast der besser Weg seinem Körper Erholung zu verschaffen. Denken Sie immer daran: Das erste Ziel beim Alpencross ist immer das Ankommen mit der Gruppe!

Erfahren Sie noch mehr Outdoor-Tipps von Hikeandbike!

Sponsored Links

neue Stories

msn auf Facebook

MSN Blog Lifestyle

Partnerangebote

  • Jobsuche?

    Den ersten Job finden, aber wie ohne Berufserfahrung?

  • Sale bei CECIL!

    Jetzt Artikel bis zu 50% reduziert mit Gratisversand und Kauf auf Rechnung.