MSN Lifestylepowered by FemlifeMSN Lifestyle
3 August 2012 | Von mondaine.de

Schräge Vorlieben: Statuphilie und Co.

Ob die Liebe zu Statuen oder sexuelle Erregung durch das Tragen von Windeln – wir haben für Sie die schrägsten Vorlieben zusammengestellt.


1 von 12
Vorsicht, es wird heiß: Wir haben für Sie schräge Vorlieben zusammengetragen...

Kaum zu glauben aber wahr: Nicht alle Menschen fühlen sich von Männern und / oder Frauen angezogen. Manche werden von ganz kuriosen Objekten sexuell erregt und können sogar emotionale Bindungen zu Steinen und anderen leblosen Dingen aufbauen. Doch auch Tanzen und Klauen ist für Einige befriedigender als Sex.

Liebe mal anders

Nicht immer dienen die seltsamen Vorlieben dazu, das Sexleben aufzupeppen. So können Personen von Statuen angezogen werden (Statuphilie) oder durch religiöse Objekte erregt werden (Hierophilie). Ab und an geht dies sogar so weit, dass sie sich eine richtige Beziehung mit dem Gegenstand einbilden und in einer Zeremonie sogar einen Stein oder ihr Haus heiraten.

Besser als Sex

Sie können sich nichts Besseres als Sex vorstellen, andere kommen erst richtig in Fahrt, wenn sie zum Beispiel Tanzen. Denn wer an Choreophilie leidet, der findet Tanzen erregender als Sex. Doch auch Stehlen (Kleptophilie) kann auf manche Menschen sehr stimulierend wirken. Der Vorteil für diese Personen: Sie haben eine ganz ausgefallene Ausrede, wenn sie sich vor Gericht für den Diebstahl verantworten müssen.

Weitere schräge Vorlieben finden Sie in der Bildergalerie und in dem Buch "Alles über das Eine" von Werner Bartens und Sebastian Herrmann (Eichborn-Verlag, Preis: 14,90 Euro).

Mehr zu Love & Psych gibt es auch auf www.mondaine.de.

Sponsored Links

meistgelesen

MSN Blog Lifestyle

Partnerangebote